Ziel für 2017: 3000 Biografien

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Geo Mylius

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Geo Mylius
Kalanag mit Geo Mylius
Geo Mylius auf der Titelseite der Magie

Geo Mylius (* 26. Februar 1873[1] in Berlin als Georg Mylius; † 17. Juli 1960 ebenda) war ein deutscher Zauberkünstler und Autor.

Wirken

Von Haus aus war Georg Mylius Ingenieur. Später erwarb er den Konsultitel.

1920 wurde Mitglied im Verein Magischer Zirkel von Deutschland.

1931 war er maßgeblich an der Organisation des ersten Zauberkongresses des Magischen Zirkels von Deutschland beteiligt. Nach dem Krieg war es zum größten Teil ihm zu verdanken, dass sie die Zauberkünstler in Berlin wieder zu einem Ortszirkel formierten.[2]

Eine Zeit lang war er Vorsitzender des Ortszirkels Berlin. Seit 1954 war er Ehrenmitglied im MZvD. Mylius soll die Ausdrücke Mikromagie und Eckenzauber geprägt haben.[3] [4]Bei Auftritten nannte sich Geo Mylius oftmals Prof. Suilym.[5] Seine Ehefrau nannte sich auf der Bühne Myliana. Auch Sie war Mitglied im Magischen Zirkel von Deutschland.[6]

Quellen

  • Archiv des MZvD

Nachweise

  1. Laut Archiv des MZvD wurde Mylius 1883 geboren, in der Magie 1969, Heft 1, erscheint jedoch auf Seite 1 das Jahr 1873 als plausibel angeführt. Bestätigt wird dies durch eine Meldung in Heft 4,1953. Hier wird auf Seite 90 Mylius zum 80. Geburtstag gratuliert.
  2. Nachruf in Magie, Heft 8/9, 1960, Seite 262
  3. Haarz, Erwin: Streifzüge durch ältere Jahrgänge der Magie, in: Magie Heft 1, 1969, Seite 24
  4. Volkmann, Kurt in: Magie, Heft 8, 1953, Seite 186
  5. Teumer, Hellmuth, Künstlernamen – weshalb?, in: Magie, Heft 4, 1950, Seite 65
  6. Magie, Heft 5, 1960, Seite 153