Ziel für 2017: 3000 Biografien

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Henry Huber

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Henry Huber, Werbekarte
Henry Huber

Henry C. Huber (* 17. Januar 1886 in Strassburg – damals zu Deutschland gehörend, heute Frankreich; † 7. September 1946) war ein aus Deutschland stammender Zauber- und Entfessleungskünstler.

Wirken

Henry Huber began im Alter von 18 Jahren mit Auftritten als hauptberuflicher Entfesselungskünstler, ehe er ein Jahr später, 1905, in die USA auswanderte. Durch seine Vorführung des Münzenfangs wurde der Zauberkünstler Arthur Punnar inspiriert, sich mit der Zauberkunst zu beschäftigen.[1]

Henry Huber führte zwei Zaubergeschäfte: in Trenton, Scranton, und in Wilkes-Barre.

Er war verheiratet mit Dolly, Schwester von Carl Rosinis Ehefrau Peggy.[2] MIt ihr trat er 1944 bei Veranstaltungen für die USO-Einrichtung in Alaska auf.

Quellen

  • The Sphinx, Who's Who in Magic, September 1932
  • David Price: Magic A Pictorial History History of Conjurers in the Theater, 1985, Seite 241
  • Nachruf in The Sphinx, 45. Jahrgang, Heft 8, Oktober 1946, Seite 252

Nachweise

  1. Linking Ring, 31. Jahrgang, Heft 2, April 1951, Seite 72
  2. Linking Ring, 41. Jahrgang, Heft 2, April 1961, Seite 38