Ziel für 2017: 3000 Biografien

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Jules Lenier

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jules Lenier

Jules Lenier (* 15. Februar 1929 in New York City, New York; † 14. Januar 2007 in Los Angeles, California) war ein US-amerikanischer Zauberkünstler und Autor.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Als Jules Lenier elf Jahr alt war, begann er sich für die Zauberkunst zu interessieren. Sechs Jahre später machte er sein Hobby zum Beruf, wobei er sich vor allem auf Close-up Zauberei und Mentalzauberkunst verlegte.

In dem Zaubergeschäft von Joe Berg in Hollywood erhielt er eine Anstellung. 1965 eröffnete er sein eigenes Zaubergeschäft unter der Bezeichnung Magic Eye Magic. Fast gleichzeit wurde er Mit-Redakteur des Zauberperiodikums Genii.

In den frühen Jahren des Magic Castle war Jules Lenier einer der populärsten Gastgeber. Später wurde er Vorstandsmitglied bei der Academy of Magical Arts.

Als 1970 das Zauberperiodikum Talisman erschien, war er dessen erster Redakteur.

Während seiner aktiven Zeit schuf Jules Lenier weit über 200 Zauber- und Mentaleffekte.

Veröffentlichungen

  • The Complete Hypnotic Act, 1974
  • Try it again
  • Triple Penetration
  • From Lenier's Lair: Book two. Mentalism & Mindreading, 1977
  • Jules Lenier Looks at the Classics: Bank Night, 1979
  • Mentalistic Folio II, 1994

Auszeichnungen

Quellen

  • Titelgeschichte in: Goodliffe’s Abracadabra, Vol. 63, No. 1633, Mai 1977
  • Genii, Vol. 68, No. 6, Juni 2005, Jules Lenier, Full Time Pro, Eric Rose, Seite 84
  • Nachruf in Magic, Vol. 16, Nr. 7, März 2007, Seite 31