Ziel für 2017: 3000 Biografien

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Lin Searles

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lin Searls mit Ehefrau in seinem Zaubergeschäft Magic Wand

Lin Searles (* 13. September 1914 in Fairport, New York, als Lynn Searles; † 22. Dezember 1972 in Pasadena) war ein US-amerikanischer Zauberkünstler, Autor und Erfinder.

Leben

Seit 1929 trat Lin Searles als Zauberkünstler auf, jedoch nicht hauptberuflich.

Seine besondere Liebe galt der Manipulation und den Handfertigkeiten mit Spielkarten. Nebenher schrieb er eine Reihe von Western-Kurzgeschichten und arbeitete eine Zeit lang für das Zauberunternehmen Owen Magic. Für den Zauberkünstler Mark Wilson schrieb er einige Drehbücher für dessen Fernsehzauberschows Magic Land Of Allakazam. Für das Zauberperiodikum Pallbearers Review von Karl Fulves schrieb er einige Beiträge. Zu seinen bekanntesten Kreationen gehört das Kunststück Cannibal Cards.

Mit dem Kollegen Neal Elias führte er jahrelang eine rege Korrespondenz.

Veröffentlichungen

  • The Card Expert, 1938
  • Slow Motion Poker Deals
  • Lucky Aces

Quellen

  • The Sphinx, Vol. 33, No. 11, Januar 1935, Seite 344
  • M-U-M, Vol. 59, No. 5, Oktober 1969, Meet Lin Searles, Seite 19
  • M-U-M, Vol. 62, No. 10, März 1973, West Coast Wizardy, John Zweers, Seite 11
  • The Linking Ring, Vol. 53, No. 4, April 1973, Lin Searles, Seite 101
  • Nachruf in Genii, November 1972