Ziel für 2017: 3000 Biografien

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Magic Center Studio

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Studio in Niederau
Beim ersten Sit-In; Foto: Günter Eckardt

Das Magic Center Studio in Düren wurde am 9. März 1974 von Werner Geissler-Werry eröffnet.

Geschichte

Der Zaubergerätehändler und -verleger Werner Geisssler-Werry baute im Stadtteil Niederau von Düren 1965 eine neue Zauberfrabrikationshalle, der er 1974 ein Studio anfügte, das er Magic Center Studio nannte.

Das Studio bot 100 Personen Platz, inklusive einer Bühne. Es wurde am 9. und 10. März 1974 mit dem Sit-In, einem Zauberkongress, eröffnet.[1] Es folgten in den Jahren 1976 und 1977 jeweils weitere Sit-Ins.[2][3]

Ebenfalls wurden in dem MCS monatliche Treffen, die Talk-Ins, durchgeführt. Hier trafen sich Zauberkünstler zu „Kaffe und Kuchen“, um über die jeweils neu erschienene Ausgabe der Fachzeitschrift Magische Welt zu diskutieren.

In den späten 1980er Jahren gab Werry die Aktivitäten im Studio auf, da er weiteren Platz für seine Produkitionen benötigte.

Nachweise

  1. Peter Schuster in Magische Welt, Heft 2/1974
  2. Michael Sondermeyer in Magische Welt, Heft 6/1976
  3. Michael Sondermeyer in Magische Welt, Heft 4/1977