Ziel für 2017: 3000 Biografien

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Milton Chase

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Milton Chase auf der Titelseite von Mahatma, 1899

Milton Chase (* 16. Dezember 1851 in Pittsfield, New Hampshire; † 30. April 1928 in Boston, USA) war ein US-amerikanischer Zauberkünstler und Hersteller von Zauberrequisiten.

Leben

Als Kind zog seine Famile mit ihm nach Boston. Hier absolvierte er die Massachusetts Institute of Technology und arbeitete anschließend in dem väterlichen Unternehmen. Nebenher trat er ab und zu als Zauberkünstler auf.

Ab dem späten 19. Jahrhundert tauchen Anzeigen in den Zauberperiodika Mahatma und The Sphinx auf, in denen er sich als Manufacturer of FINEST MAGICAL APPARATUS und Magical and Juggling Apparatus ankündigt, mit dem Zusatz: Gegründet 1851.

Aber ca. 1853 begann Miltons Vater Nathaniel, der ein Feinmechaniker war, Requisiten für die damals bekannten Zauberkünstler wie z. B. Signor Blitz herzustellen.

Um 1882 kaufte Milton Chase das Zauberunternehmen Adam & Co.. Er führte es unter dem Namen Milton Chase viele Jahre weiter. In dieser Zeit belieferte er unter anderem Harry Kellar und Frederick Eugene Powell. Etwa 30 Jahre später zog er sich aus gesundheitlichen Gründen von dem Unternehmen zurück.

Quellen

  • Erwähnung in Magicol, Nr. 173, November 2009, Seite 12,
  • Anzeige in Mahatma, Vol. 2, Nr. 3, September 1898, U3
  • Anzeige in The Sphinx, Vo. 2. Nr. 3, Mai 1903, Seite 34
  • Biographie in The Sphinx, Vo. 27, Nr. 3, Mai 1928
  • Braun, John: Of Legerdemaine and diverse juggling knacks ..., in: The Linking Ring, Vol. 35, Nr. 8, Oktober 1955, Seite 28
  • Hubbard, Clarence T.: Magical Migration, in: The Linking Ring, Vol. 34, Nr. 2, April 1954, Seite 27