Ziel für 2017: 3000 Biografien

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Sam Bailey

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Samuel Willson "Sam" Bailey (* 19. Mai 1875 in Cambridge, Massachusetts; † 30. Juni 1935) war ein US-amerikanischer Zauberkünstler, Hersteller, Händler und Autor.

Leben

Als kleiner Junge bekam Sam Bailey einen Zauberkasten geschenkt, mit dem er anfing, sich für die Zauberkunst zu interessieren.

Er wurde später Berufskünstler und trat unter dem Namen The Boy Magician auf. Als er Chung Ling Soo, alias William E. Robinson kennenlernte wurder er dessen Assistent.

Zusammen mit dem Zauberkünstler W. Albert Tripp führte er von 1886 bis 1919 ein Zaubergeschäft in Bosten unter dem Namen Bailey & Tripp Magical Company. Nach Tripps Tod wurde das Geschäft aufgelöst.

In seiner Heimatstadt Cambridge gründete Bailey abermals ein Zaubergeschäft, dem er auch eine Werkstatt angliederte. Es war die S. Willson Bailey Co. 1925 kaufte der Zauberkünstler Frank Ducrot das Unternehmen.

Literatur

  • Wrinkles: A Few Suggestions and Innovations zusammen mit Harold A. Osborne, 1910

Quellen

  • Trix and Chatter, Werner Dornfield, 1921
  • In Memoriam, Linking Ring, Jui 1935