Ziel für 2017: 3000 Biografien

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Wizardo

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Zauberkünstler Wizardo

Wizardo (* 21. April 1926 als Heinz Krause; †24. Mai 1994) war ein Zauberkünstler, Übersetzer, Fachautor und Seminarleiter.

Leben

Wizardo sah 1938 im Berliner Wintergarten zum ersten Mal einen Zauberkünstler. Es war Fredo Marvelli, der ihn beeindruckte. Als Wizardo etwas später einen Zauberkasten erhielt, begann er sich mit der Zauberkunst intensiver zu beschäftigen.

Nach der Schule (Abitur) nahm er zunächst ein Medizinstudium auf, das er jedoch nicht zu Ende führte. Er wechselte auf die Filmhochschule und wurde schließlich Kameramann und fand eine Anstellung bei der DEFA. Hier spezialisierte er sich besonders auf den Filmtrick.

1953 wechselte Wizard ins Profifach und wurde Berufszauberkünstler. Dazu legte er sich den Künstlernamen Wizardo – abgeleitete vom englischen Wizard – zu. Zusammen mit seinem Partner Horst Gille bestritten sie etliche Programme.

Parallel zur Zauberkunst entwickelte Wizardo eine Clowns-Darbietung und trat unter dem Namen Clown Charly speziell bei Kinderveranstaltungen auf.

Wizardo gastierte in vielen Ost-Staat sowie in Österreich, Schweiz, den Niederlanden und der damaligen Bundesrepublik Deutschland.

Für seinen Kollegen Peter Kersten übernahm er die tricktechnische Beratung für die Fernsehzauberserie Zauber auf Schloss Kuckuckstein.

In dem Zauberperiodikum Zauberkunst unterhielt Wizardo seit dem 3. Heft 1981 eine regelmäßige Kolumne.[1]

Veröffentlichungen

Publikationen

  • Internationales Varieté, 40 Jahre Berufskünstler im Spiegel der Presseberichte 1948–1979, Verlag Alfred Czernewitz, Siegburg, 39 Seiten, o. J.
  • 25 Jahre Magischer Zirkel Zwickau, 28 Seiten, 1982
  • Wizardo Seminar 1980, Das, Potsdam, 17 Seiten, 1980
  • Tips en Trucs, Tips en Trucs. Samenstelling en vertaling: piet. a. i. hart., Kali, 12 Seiten, o. J.

Artikel in Magische Welt

  • Alter Barta - neu gestutzt, Heft 3, Jahrg. 21, 1972
  • Angler Latein , Heft 5, Jahrg. 4, 1955
  • Applaus, Heft 2, Jahrg. 9, 1960
  • Asse - Asse - Asse , Heft 3, Jahrg. 24, 1975
  • Bei hellem Licht (Tuch aus Flasche) , Heft 1, Jahrg. 8, 1959
  • Blauer Dunst, Heft 6, Jahrg. 14, 1965
  • Briefumschlag wird geladen, Heft 1, Jahrg. 18, 1969
  • Durchgesiebt, Heft 2, Jahrg. 16, 1967
  • fliegende Hut, Heft 1, Jahrg. 23, 1974
  • Frecheit siegt, Heft 6, Jahrg. 16, 1967
  • Ganz nach Wunsch, Heft 4, Jahrg. 18, 1969
  • Glück muß man haben, Heft 1, Jahrg. 15, 1966
  • Heute kann nicht gezaubert werden, Heft 2, Jahrg. 15, 1966
  • Hin und her (wandernde FlÜssigkeit) , Heft 6, Jahrg. 4, 1955
  • Hübsches Tuchexperiment , Heft 1, Jahrg. 4, 1955
  • Kleine Tuchparade, Heft 6, Jahrg. 17, 1968
  • Kommt her und zaubert mit, Heft 3, Jahrg. 18, 1969
  • Kulissenstaub , Heft 2, Jahrg. 2, 1953
  • Kurz und gut, Heft 6, Jahrg. 21, 1972
  • Lieber alter Bekannter, Heft 5, Jahrg. 17, 1968
  • Mit sanfter Gewalt, Heft 3, Jahrg. 11, 1962
  • Münze-Zündholz-Fingerhut, Heft 5, Jahrg. 14, 1965
  • Nicht neu, Heft 3, Jahrg. 19, 1970
  • Ohne Daumenspitze, Heft 6, Jahrg. 15, 1966
  • Puppenkleid - schnell gezaubert, Heft 5, Jahrg. 20, 1971
  • Rätsel der Brieftasch, Heft 6, Jahrg. 18, 1969
  • Schnittfeste Tücher, Heft 1, Jahrg. 16, 1967
  • Tricolor (Papierstreifen) , Heft 6, Jahrg. 7, 1958
  • Trip per Telefon, Heft 2, Jahrg. 20, 1971
  • Tuch erschein, Heft 2, Jahrg. 21, 1972
  • Tuch verschwindet, Heft 5, Jahrg. 16, 1967
  • Tuchtrio ganz modern , Heft 5, Jahrg. 7, 1958
  • Wandernde Münzen, Heft 4, Jahrg. 21, 1972
  • Wer knackt die Nuß, Heft 1, Jahrg. 21, 1972
  • Zetteltausch - raffiniert, Heft 4, Jahrg. 16, 1967
  • Zwei nette Kleinigkeiten, Heft 4, Jahrg. 12, 1963

Quellen

Nachweise

  1. Nachruf von Dieter Michel-Argola in Magie, Heft 6, 1994, Seite 232 ff.